Logo EFRE bewegt Thüringen

Energetische Optimierung der Kläranlage Rudolstadt

Erneuerung eines Blockheizkraftwerkes und Errichtung einer Photovoltaikanlage


Bauzeit: November 2020 bis Oktober 2021

Für eine energetische Optimierung und zur Steigerung der Energieeffizienz der Kläranlage Rudolstadt wird eine Erneuerung eines Blockheizkraftwerkes (BHKW), inkl. der zugehörigen Niederspannungsverteilung und Steuerung, zzgl. einer neunen Wärmeversorgungsanlage sowie einer Errichtung einer Photovoltaikanlage vorgenommen.

Im Rahmen dieses Projektes wird auf der Freifläche, nördlich vom Betriebsgebäude, die Errichtung der Photovoltaik - Freiflächenanlage für die Energieerzeugung erfolgen.

Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ist diese Anlage für die Eigenstromnutzung vorgesehen. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit, erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe, alternativer Energiequellen und regenerativer Energien wurde die Wirtschaftlichkeit, Machbarkeit und Installation der Photovoltaikanlage nachgewiesen.

Derzeit erfolgt die Eigenstrom - Versorgung der Kläranlage Rudolstadt über drei BHKW`s.
Auf Grund des Alters wird ein BHKW durch ein energieeffizienteres mit 120 kW elektrischer Leistung ersetzt.

Des Weiteren muss die eigen erzeugte Energie der Photovoltaik- Freiflächenanlage in Verbindung mit der BHKW - Anlage so effizient geregelt und gesteuert werden, dass eine maximale Selbstnutzung beider Energien möglich ist.

Mit Umsetzung dieser Baumaßnahmen wird eine bedienungsfreundliche und zukunftsgerechte Energieversorgung bzw. die Betriebssicherheit und Prozessstabilität der Kläranlage Rudolstadt geschaffen.

Die Finanzierung für diese Bauleistungen erfolgt mit Hilfe von Investitionszuschüssen aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ gemäß der Thüringer Städtebauförderrichtline in Höhe von 690.341,00 €.