Abwasserbeseitigung

Abwässer im Sinne nach § 54 (1) des Thüringer Wasserhaushaltsgesetzes (ThürWG) sind das durch

  • häuslichen,
  • gewerblichen,
  • landwirtschaftlichen oder
  • sonstigen Gebrauch

in seinen Eigenschaften veränderte und das bei Trockenwetter damit zusammen abfließende Wasser (Schmutzwasser) sowie das von Niederschlägen aus dem Bereich von bebauten oder befestigten Flächen abfließende und gesammelte Wasser (Niederschlagswasser).

Unsere Aufgabe als Zweckverband ist es, das anfallende Abwasser zu reinigen und zu beseitigen.

Dazu betreiben wir für Sie im Verbandsgebiet 38 Kläranlagen. Hier wird das Schmutzwasser gereinigt, um es so rein wie möglich wieder zurück in den natürlichen Wasserkreislauf zu geben.

Die Grundlage unserer Arbeit ist die Entwässerungssatzung des ZWA Saalfeld-Rudolstadt. Die Entwässerungssatzung ist das regionale Regelwerk, wobei alle Grundstückseigentümer das Recht und die Pflicht haben, die öffentlichen Entwässerungsanlagen zu nutzen.

Das Abwasserbeseitigungskonzept des Zweckverbandes regelt, wie die öffentliche Entwässerung im Verbandsgebiet erfolgt

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts erhebt der ZWA Gebühren und Beiträge auf Grundlage der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung.

Funktion einer Kläranlage

Eine Kläranlage ist eine Einrichtung, in der Industrie- und/oder Haushaltsabwässer gereinigt werden. In der Regel erfolgt die Abwasserreinigung in drei Stufen.

  1. Stufe: mechanische Reinigung
  2. Stufe: biologische Reinigung
  3. Stufe: weitergehende Reinigung

In der mechanischen Reinigungsstufe werden grobe und frei schwebende Feststoffe aus dem Wasser entfernt. Im Wasser gelöste Inhaltsstoffe werden in der biologischen Reinigungsstufe abgebaut. Die dritte Reinigungsstufe entfernt Phosphat und Stickstoff (Nitrat) aus dem Wasser. Abwässer werden heute wesentlich gründlicher gereinigt als noch vor wenigen Jahren, da immer mehr Haushalte an eine Kläranlage angeschlossen sind.

Abwasserbeseitigung in Zahlen

Stand: 2018

Abwasserkunden (Verbrauchsstellen) 19.647
Kanalnetzlänge km 673
Kläranlagen Stück 38
Sonstige Anlagen Stück 1
Abwasserpumpwerke Stück 59
Regenüberlaufbauwerke Stück 17
Regenrückhaltebauwerke Stück 7
Stauraumkanäle Stück 27