Dezentrale Abwasserbeseitigung

Eine flächendeckende Umstellung aller Gemeinden im Verbandsgebiet auf eine zentrale Abwasserentsorgung ist aufgrund der Siedlungsstruktur oft technisch schwierig und mit einem unverhältnismäßig hohen Kostenaufwand verbunden.
Im Abwasserbeseitigungskonzept hat der ZWA Saalfeld-Rudolstadt einzelne Grundstücke und Gemeinden mit dauerhaft dezentraler Abwasserbeseitigung ausgewiesen.

Bei der dezentralen Abwasserbeseitigung unterscheidet man zwei Varianten:

Beide Möglichkeiten finden je nach örtlichen Gegebenheiten und Nutzung ihre Anwendung. Die Art der Abwasservorbehandlung bestimmt der ZWA Saalfeld-Rudolstadt.

Für den ordnungsgemäßen Bau und Betrieb einer Kleinkläranlage oder abflusslosen Sammelgrube ist immer der Eigentümer des Grundstücks verantwortlich.

Für die Entsorgung der Fäkalschlämme aus Kleinkläranlagen und Abwasser aus abflusslosen Sammelgruben ist der ZWA Saalfeld-Rudolstadt zuständig.